Mein Ehrenamt im Kieler Spendenparlament e.V.

Ein Gastbeitrag unseres Kollegen Hans-Werner Josam

1

Diesen Blogbeitrag schrieb Hans-Werner Josam. Er ist Mitarbeiter der Förde Sparkasse im Bereich Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit und außerdem im Kieler Spendenpalament ehrenamtlich tätig.

Auf der Ehrensamtsmesse 2012 fing alles an. Dort lernte ich an einem Stand Mitarbeiter des Kieler Spendenparlamentes e.V. kennen. Die Idee dahinter fand ich sofort gut. Auch das Credo lokal-sozial-vereint gefiel mir. Im folgenden Blogbeitrag möchte ich Ihnen dieses genauer vorstellen.

Was macht das Kieler Spendenparlament?

kieler spendenparlamentDas Kieler Spendenparlament bietet allen Bürgern und Bürgerinnen eine lokale Plattform, die soziales und wirtschaftliches Engagement zusammenfasst. Von Kielern für Kieler wollen wir dazu beitragen, die Lebensbedingungen hilfsbedürftiger Mitbürger und Mitbürgerinnen in unserer Stadt zu verbessern, unabhängig von deren Herkunft, Geschlecht, Religion oder Nationalität. Auf ehrenamtlicher Basis sammeln wir Spenden und unterstützen Projekte, die sozial benachteiligten Menschen helfen. Als gemeinnütziger, unabhängiger Verein fördert das Kieler Spendenparlament Initiativen und Projekte, die mildtätige Zwecke verfolgen.

Was mache ich dort konkret?

Mittlerweile bin ich als Vorstandsmitglied tätig und ständig auf der Suche nach neuen Mitstreitern und Sponsoren. Wir versuchen größere Aufmerksamkeit zu schaffen und langfristig ein Image zu schaffen, dass das Kieler Spendenparlament als erste Wahl bei einem Spendenwunsch in Frage kommt. Es wäre toll, wenn wir einen Stellenwert schaffen könnten, der das Image von z. B. spendenden Unternehmen steigen lässt.

Neben viel Lob aus der Presse – die Kieler Nachrichten berichten alljährlich gerne über die 2 großen Parlamentssitzungen im Ratssaal des Kieler Rathauses – sind es aber die Projekte selber, die immer wieder Grund dafür sind, dass ich echte Freude an dieser ehrenamtlichen Arbeit habe. In der letzten Parlamentssitzung konnten wir das 100. Projekt seit Bestehen des Kieler Spendenparlaments fördern. Die Kieler BrustkrebsSprotten e.V. konnten wir mit 1.500,- Euro unterstützen. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, vor der Menopause an Brustkrebs erkrankte Frauen zu begleiten. Aufklärung und Bewegung sind wesentliche Aufgaben des Vereins. In den vergangenen 9 Parlamentssitzungen konnten wir so über 225.000,- Euro an Projekte verteilen.

Meine persönlichen Highlights

Als besonderes High Light im Rahmen der Parlamentssitzungen haben sich die Vorstellungen und Vorführungen von bereits geförderten Projekten ergeben. Drei blieben mir in besonderer Erinnerung:

  • Gastauftritt des Boxsportclubs Kiel: Vier junge Boxer und eine Boxerin zeigten ihr Können. Ihr Projekt „Schattenboxen“ wurde im Mai 2017 mit 5.582,- Euro gefördert.
  • Gastauftritt des Projektes „Trommeln mit Flüchtlingen“: In 2015 förderten wir das Projekt „Trommeln mit Flüchtlingen“ der Stiftung JOVITA. Unter Anleitung des Trommellehrers wurde eine Vorführung des Erlernten dargeboten. Fördersumme: 1.300,- Euro.
  • Gastauftritt des Projektes „Rollstuhltanz“: Gefördert wurde mit 3.500,- Euro das Projekt „Rollstuhltanz“ – Disco Fox und mehr für Rollstuhlfahrer. Vier Tanzpaare, je ein Rollstuhlfahrer und ein gehender Partner beeindruckten uns mit ihrer Darbietung. Standing Overations!

Und so funktioniert’s

kieler spendenparlamentZur Zeit haben wir ca. 100 Parlamentarier, die für mindestens 60,- Euro p. a. über die eingereichten Projekte abstimmen. Jeder Euro, der auf unser Spendenkonto eingezahlt wird, kommt sozialen nachhaltigen Projekten in unserer Region zugute. Bevor sie in der Parlamentssitzung vorgestellt werden, durchlaufen sämtliche Projekte in der sog. Finanzkommission eine Prüfung auf Satzungskonformität. Ebenso wird jedes Projekt bis zur Umsetzung von einem Paten begleitet. Dieser stellt auch sicher, dass jeder gespendete Euro nur für den Zweck eingesetzt wird, der gefördert wurde.

Für mich selbst ist es eine Bereicherung durch meine Arbeit so viele unterschiedliche Menschen und Initiativen im sozialen Bereich von Kiel kennenzulernen.

Wenn Sie Interesse haben…

Am 10.11.2018 sind wir im Citti-Park und werden dort unsere geförderten Projekte in einem Miniaturstadion aus Holz präsentieren. Unter dem Motto „Tore für den guten Zweck“ kann jedermann versuchen mit ferngesteuerten Autos einen Spielball in das gegnerische Tor zu steuern. Wir stehen für Fragen vor Ort zur Verfügung.

Außerdem findet unsere nächste Parlamentssitzung im Ratssaal des Kieler Rathauses am Dienstag, dem 27. November 2018 um 18.00 Uhr statt. Die Sitzung ist öffentlich und Sie alle sind herzlich eingeladen.

Weitere Infos finden Sie unter: https://kieler-spendenparlament.de

Hans-Werner Josam

1 KOMMENTAR

  1. Hallo, der Rollstuhltanz wurde aber sicherlich von gesunden Menschen ausgeführt? Oder gibt es auch Leute, die viel mit der Hand machen können? Interessant finde ich das auf jeden Fall. Der Pate wird wohl die wichtigste Rolle übernehmen. Danke für den tollen Blog Beitrag!

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here