Halt in allen Lebenslagen – Welche Versicherung brauche ich wirklich?

0

Eins ist sicher richtig: Privater Schutz ist wichtig. Und ganz gleich, ob es um Sie, Ihre Familie oder Ihr Eigentum geht. Mit den richtigen Versicherungen schützen Sie das, was Ihnen im Leben wirklich etwas bedeutet. Wir möchten Ihnen nachfolgend helfen, Ihr individuelles Versicherungs-Bündel zu schnüren.

Bevor es richtig losgeht, hilft es, wenn zunächst Einstufungen nach Wichtigkeit vorgenommen werden:

Verbraucherschützer sind sich einig: eine Privat-Haftpflichtversicherung ist ein absolutes Muss!

Laut Umfragen haben immer noch 30 % der Deutschen keine Privat-Haftpflicht-Versicherung. Doch gerade hier sind sich Verbraucherschützer einig: die private Haftpflicht-Versicherung ist absolut nowendig. Denn wer anderen einen Schaden zufügt, haftet in voller Höhe. Das regelt das Gesetz. So können private Haftpflichtschäden schnell die finanzielle Existenz gefährden.

Einige Beispiele, in denen eine Haftpflicht-Versicherung für den Schaden aufkommt:

Sie verursachen mit Ihrem Fahrrad oder zu Fuß einen Verkehrsunfall. Mehrere Menschen werden verletzt. Für den Personen­schaden (Behandlungs­kosten, Verdienst­ausfall) von mehreren Tausend Euro kommt Ihre Haftpflicht­-Versicherung auf.

Sie lösen im Hotel versehentlich einen Feueralarm aus. Das Hotel wird für zwei Stunden evakuiert. In der Folge verpassen einige Gäste ihren Flug. Ihre Privat-Haftpflicht-Versicherung kommt für die Folgekosten auf, zum Beispiel das Flugticket.

Welche Versicherungen sind noch wichtig?

Die Hausrat-Versicherung – zum Schutz von Hab und Gut!

Mal angenommen, Sie erholen sich fernab von Kiel im Urlaub. Bei Ihrer Rückkehr finden Sie eine leere Wohnung vor. Einbrecher haben all Ihre Habseligkeiten entwendet. Für die kostspielige Neuanschaffung der Sachwerte sollten Sie sich daher absichern.

Ein anderes Beispiel: Durch einen technischen Defekt entsteht in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus ein Brand. Zum Glück waren Sie nicht zu Hause, doch Ihr Hausrat ist durch das Feuer vernichtet worden. Für die neue Einrichtung sowie andere Sachwerte, die anzuschaffen sind, kommen Sie mit Ihrem Privatvermögen auf – oder Ihre Hausrat-Versicherung.

Die Private Unfall-Versicherung – Die meisten Unfälle passieren in der Freizeit!

Rund neun Millionen Unfallverletzte gibt es jährlich in Deutschland. Die meisten Unfälle passieren in der Freizeit. Dort greift die gesetzliche Unfall-Versicherung aber nicht. Damit zu den Folgen eines Unfalls nicht auch noch finanzielle Belastungen hinzukommen, ist eine private Absicherung notwendig. Und zu bedenken ist zusätzlich: Rentner, Hausfrauen und -männer, Selbstständige, nicht Berufstätige und Kleinstkinder haben gar keinen gesetzlichen Unfall-Versicherungsschutz. Daher sollte eine private Unfall-Versicherung zur Grundabsicherung gehören, vor allem für Kinder.

Die Privat-Rechtsschutz-Versicherung – Recht haben, bedeutet nicht immer, Recht zu bekommen!

Oft führt der Weg zum Recht nur über die Gerichte. Immerhin stehen jedes Jahr mehr als zehn Millionen Menschen vor dem Richter. Kosten für Gerichte, Rechtsanwälte, Gutachten usw. häufen sich schnell. Die Kosten für den Rechtsstreit können auch den Wert, um den es eigentlich ging, übersteigen. Aber es kann auch Situationen geben, in denen Sie von anderen in einen Rechtsstreit verwickelt wird und plötzlich gezwungen ist, Ihr Recht zu verteidigen. Gut, wenn Sie eine Privat-Rechtsschutz-Versicherung haben, die für Sie diese Kosten übernimmt. Welche verschiedenen Arten es gibt, erfahren Sie hier.

Gut kombiniert, ist viel gewonnen!

Darum: Lassen Sie sich beraten, welche Versicherung für Sie persönlich wirklich notwendig ist und fragen Sie auch nach Kombinationsmöglichkeiten. Denn wenn Sie gut kombinieren, können Sie vielleicht sogar noch den einen oder anderen Euro sparen.  Nähere Infos finden Sie z.B. hier oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Berater / Ihrer Beraterin.

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here