Jetzt eine Immobilie kaufen? Wir fragen den Experten!

Interview mit dem Leiter unseres Immobilienzentrums, Marco Thomas

0

In Zeiten von Bauzinssteigerungen und sehr hohen Immobilienpreisen fragen sich viele Immobilien-Interessierte, ob der Kauf derzeit überhaupt sinnvoll ist und auf was sie bei ihrer Finanzierung achten sollten. Die 8 wichtigsten Fragen zu dem Thema Immobilienkauf haben wir dem Leiter unseres Immobilienzentrums, Marco Thomas, gestellt. Lesen Sie hier das ganze Interview:

Die Bauzinsen sind in den letzten Monaten rapide gestiegen. Wird diese Entwicklung so weitergehen?

M.T.: Leider ist das im Moment sehr schwer einzuschätzen, da viele Faktoren eine Rolle spielen, deren Entwicklung niemand seriös vorhersagen kann. Derzeit müssen wir davon ausgehen, dass die Zinsen noch ein wenig weiter anziehen werden. 

Ich bin aktuell auf der Suche nach einer Immobilie: Sollte ich jetzt lieber warten mit dem Kauf bis die Immobilienpreise sinken oder mich von der aktuellen Entwicklung nicht beirren lassen?

M.T.: Bei Immobilien, die man selbst nutzen möchte, sollte man sich nicht von bestimmten Entwicklungen beirren lassen. Wenn Sie darüber nachdenken, die Immobilie als Anlageobjekt zu nutzen, um damit Rendite zu erzielen, sieht es anders aus: Hier empfehle ich aktuell geduldig zu sein und die weitere Entwicklung abzuwarten. 

Im Moment befinden sich die Immobilienpreise auf einem sehr hohen Niveau. Gleichzeitig steigen aber auch die Finanzierungs- und Nebenkosten. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das finanziell wirklich stemmen kann. Wie finde ich heraus, wie viel Haus ich mir eigentlich leisten kann? 

M.T.: Wenn Sie den Erwerb einer Immobilie in Ihrer Lebensplanung kurz- bis mittelfristig vorsehen, lassen Sie sich am besten seriös und professionell bei einer Bank oder Sparkasse beraten. Kostenpflichtig können Sie sich auch bei der Verbraucherzentrale beraten lassen. Gemeinsam lässt sich herausfinden, welche Aspekte bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden müssen und wie die individuellen Rahmenbedingungen ggf. eine verlässliche Finanzierungsplanung beeinflussen.  

Muss ich einen finanziellen Puffer einplanen, um z.B. auf weiter steigende Rohstoffpreise vorbereitet zu sein, falls es noch teurer wird?

M.T.: Das kommt darauf an, was genau Sie vorhaben. Bei größeren An- und Umbauten sollten Sie auf jeden Fall einen großzügigen Puffer von mindestens 20% der Kosten einplanen.

Lieferketten sind unterbrochen, Handwerker sind immer schwerer zu bekommen – wie viel Zeit muss ich eigentlich einplanen, wenn ich jetzt bauen möchte? Ist diese Zeit deutlich länger geworden als noch vor ein paar Monaten? 

M.T.: Die gesamte Branche befindet sich gerade in einem Wandel. Während die Auftragsbücher mit durchgeplanten Projekten zum Teil noch sehr voll sind, kommen nur noch sehr wenige Neugeschäfte hinzu. Dennoch sollten Sie für die Planung und den Bau eines Einfamilienhauses rund 24 Monate einplanen. 

Kann ich mir die jetzigen Zinsen vorab sichern, weil ich davon ausgehe, dass diese weiter steigen werden? Wenn ja, wann macht das überhaupt Sinn? 

M.T.: Über ein Forwarddarlehen können Sie sich bei einem bestehenden Darlehen die Zinsen sichern. Dabei sind bis zu 5 Jahre Vorlaufzeit möglich. Geht man also von weiter steigenden Zinsen aus, kann man sich deutlich vor Ablauf der Zinsbindungsfrist die aktuellen Zinsen sichern. 

Sollte ich jetzt lieber Darlehen mit kurzer Laufzeit (10 Jahre) oder längerer Laufzeit wählen? 

M.T.: Zum einen kommt es auf Ihre persönliche Risikobereitschaft an. Zum anderen empfehlen wir unseren Kunden in vielen Fällen das Zinsänderungsrisiko bei einer Finanzierung vollständig zu beseitigen, d.h. ein Modell zu wählen, bei dem die gesamte Rückzahlung des Darlehens schon festgelegt ist. Damit verschafft man sich eine verlässliche Planung über einen langen Zeitraum. 

Ich habe Sorge, dass ich mir die Anschlussfinanzierung nicht leisten kann – was kann ich tun? 

M.T.: Am besten ersuchen Sie schon jetzt, Vermögen parallel aufzubauen, um dann die Darlehensrestschuld weiter reduzieren zu können. Evtl. macht es auch Sinn, sich heute bereits einmal ausrechnen zu lassen, was jetzt schon eine Anschlussfinanzierung für Sie kosten würde.

Sie haben weitere Fragen zum Thema? Dann sprechen Sie mit unseren Experten und kommen Sie gerne einmal im Immobilien-Zentrum in der Holstenstraße Kiel vorbei. Hier können Sie einen Termin vereinbaren.

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein