Digitale Transformation – was habe ich als Kunde davon?

0
Digitalisierung

Die Digitalisierung schreitet auch in der Finanzwelt mit großen Schritten voran und wir als Förde Sparkasse gehen mit. Wir eröffnen unseren Kunden dadurch mehr und mehr Möglichkeiten, innovativ zu bezahlen und Bankgeschäfte abzuwickeln. Gemeinsam sind wir #AllemGewachsen – auch der digitalen Transformation.

S-App: Ihre mobile Filiale

SparkassenAppUnterwegs eine Überweisung tätigen oder den Kontostand checken – Banking findet längst in jeder Situation im Alltag statt. Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte einfach wann und wo Sie möchten.

Mit der Sparkassen-App können Sie:
– Überweisungen und Daueraufträge einrichten
– Depotbestände und Kreditkartenumsätze anzeigen lassen
– Kontowecker nutzen
– Geldautomaten und Filialen Ihrer Sparkasse finden
– Kwitt nutzen (s.u.)
– Mit der Fotoüberweisung einfach Rechnungen abfotografieren
– Umsätze grafisch auswerten

Kwitt

KwittMit der Sparkassen-App und der Funktion Kwitt haben wir das Senden von kleinen Beträgen an Freunde stark vereinfacht. In der App müssen Sie dafür nur – wie beim Telefonieren – einen Freund aus der Kontaktliste auswählen. Anschließend müssen Sie ganz einfach zwischen Geld anfordern oder senden entscheiden, den Betrag eingeben, eine kleine Nachricht oder ein Bild hinzufügen und den Auftrag senden – fertig! Und das Ganze ist natürlich kostenfrei. Keine lange IBAN mehr – alles, was Sie brauchen, ist die Sparkassen-App und die Handynummern Ihrer Freunde.

Fotoüberweisung

Mit der Fotoüberweisung in der Sparkassen-App können Sie Rechnungen, Überweisungsträger und Mahnungen einfach mit dem Smartphone abfotografieren. Die zahlungsrelevanten Daten werden automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular übertragen.

Online-Terminvereinbarung

Buchen Sie sich direkt Ihren Wunschtermin bei Ihrem Berater – ohne vorherigen Besuch in der Filiale oder Anruf. Sie können ganz einfach online auf den Kalender Ihres Beraters zugreifen. Zum Beispiel hier.

Kontaktloses Bezahlen mit girogo

girogoUm das Anstehen an der Kasse kommen Sie beim Einkaufen noch nicht herum. Aber wenn es um Beträge bis 25 Euro geht, können Sie das Bezahlen deutlich beschleunigen: Mit Ihrer Sparkassen-Card und dem kontaktlosen Bezahlverfahren girogo. Sie halten einfach Ihre Karte nah ans Lesegerät an der Kasse. Innerhalb von Sekunden wird der Betrag von der Karte abgebucht. Ohne Stecken der Karte und ohne Geheimzahl oder Unterschrift.
Dafür laden Sie zunächst Guthaben auf den Chip, der in der Sparkassen-Card integriert ist. Bis zu 200 Euro sind möglich. Sie können die Karte wahlweise direkt beim Händler aufladen, am Geldautomaten, zu Hause am PC mit einem Chipkartenleser, an speziellen Ladeterminals und in der App.

Kontaktloses Bezahlen mit NFC

NFCNear Field Communication (auf Deutsch: Nahfeldkommunikation) macht die kontaktlose Übertragung von Daten über Strecken von wenigen Zentimetern möglich und ist heute schon in vielen Bereichen Alltag. Aktuell können Sie mit Sparkassen-Cards Guthaben auf Ihre Karte laden und kontaktlos mit girogo bezahlen. Zusätzlich gibt es allerdings auch die girocard-kontaktlos-Funktion. Hier muss vorher kein Guthaben aufgeladen werden. Egal ob mit der Sparkassen-Card oder der Kreditkarte. Sie können Einkäufe von bis zu 25 Euro schnell und bequem erledigen – einfach durch das Vorhalten der Karte. Nur bei größeren Summen ist eine PIN notwendig.

Hat Ihre Karte bereits das Kontaktlos-Symbol, können Sie diese für das Bezahlen mit „Davorhalten“ nutzen. Hat Ihre Karte noch kein Kontaktlos-Symbol? Dann bekommen Sie kurz vor dem Ablauf Ihrer jetzigen Sparkassen-Card eine neue, NFC-fähige Karte geschickt.

Blick in die Zukunft

Mobile Payment

Kontaktloses BezahlenZahlen mit dem Smartphone – das sogenannte Mobile Payment (deutsch: mobiles Bezahlen) – funktioniert in den meisten Fällen über Barcodes, die eingescannt werden müssen. Beim Bezahlvorgang halten Sie Ihr Smartphone nah an das Kassenterminal, dann wird das Geld von Ihrem Konto abgebucht. Die Sparkassen arbeiten aktuell an einer mobilen Bezahlmöglichkeit. Grundsätzlich verbreitet sich mobiles Bezahlen in Deutschland nur sehr langsam, da die Infrastruktur noch ausbaufähig ist. Zusätzlich funktioniert Mobile Payment derzeit nur auf Android-Geräten, allerdings auch nicht auf allen. Apple erlaubt Fremd-Apps (also Apps anderer Anbieter) derzeit den Zugriff auf die NFC-Schnittstelle nicht in vollem Umfang.

YES

In Zukunft sollen Sie sich mit dem Online-Banking der Sparkasse auf Webseiten anderer Unternehmen anmelden, sich identifizieren, Zustimmungen erteilen oder Verträge abschließen können. YES soll dann Personalausweis und Unterschrift in digitaler Form sein. Dadurch können Sie Zeit einsparen, und Verfahren wie Postident oder Video-Legitimation werden auf innovative Weise abgelöst.

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here