So schützen Sie sich vor Taschendieben

0

In der Adventszeit haben Taschendiebe wieder Hochsaison. Insbesondere im Gedränge von Weihnachtsmärkten haben sie es leichter, Passanten zu bestehlen. Wie Sie Diebstählen vorbeugen.

Jetzt zieht er wieder durch die Innenstädte, der unwiderstehliche Duft von Glühwein und sonstigen Leckereien. Das lockt leider nicht nur friedfertige Besucher an, sondern auch sehr geschickt arbeitende Profidiebe.

Praktische Maßnahmen gegen Taschendiebe

Mit diesen sechs Tipps verhindern Sie den Diebstahl oder halten den Schaden gering.

  1. Nehmen Sie nur das Nötigste an Papieren und Bargeld mit. Was Sie nicht dabeihaben, kann auch nicht gestohlen werden.
  2. Verzichten Sie wenn möglich auf Handtasche oder Rucksack. Geschlossene Innentaschen Ihrer Kleidung sind für Bargeld und Zahlungskarten sicherer.
  3. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie von Fremden angesprochen, angerempelt oder abgelenkt werden.
  4. Prüfen Sie regelmäßig, ob Ihr Geld, Handy oder sonstige Wertgegenstände noch da sind. Die Tasche auf den Boden zu stellen und nicht weiter zu beobachten ist leichtsinnig.
  5. Bewahren Sie Zahlungskarten und Geheimzahlen (PIN) nie zusammen auf. Lernen Sie die PINs auswendig und notieren Sie diese nicht, auch nicht als Telefonnummer getarnt.
  6. Wenn Sie in der Umgebung des Weihnachtsmarkts einen Geldautomaten nutzen, sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Menschen. Verdecken Sie Ihre PIN bei der Eingabe am Automaten.

Falls es doch zum Diebstahl kommt

Lassen Sie die Zahlungskarten bei Diebstahl oder Verlust sofort sperren. Die national gültige Rufnummer 116 116 ist rund um die Uhr erreichbar. Speichern Sie diese am besten gleich auf Ihrem Telefon.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und einen sicheren Weihnachtsmarktbesuch.

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here