Wirecard-Insolvenz: Warum keine Auswirkungen auf den DAX?

0

Was ist der DAX-30?

Der Deutsche Aktienindex enthält die 30 größten und umsatzstärksten Aktienunternehmen nach Handelsvolumen. Entgegen der landläufigen Meinung werden diese Unternehmen nicht gleich gewichtet, sondern nach der Marktkapitalisierung der einzelnen Unternehmen.

Das Handelsvolumen und die Marktkapitalisierung spielen unter anderem eine Rolle darüber, ob ein Unternehmen in den DAX aufgenommen wird oder nicht. Am 24. September 2018 hat die Wirecard AG diese Anforderungen erfüllt. Somit ist es derzeit das „drittjüngste“ DAX-Unternehmen nach MTU Aero Engines und Deutsche Wohnen.

Was ist die Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung ergibt sich aus der Anzahl der frei an der Börse handelbaren Aktien, welche mit dem aktuellen Börsenkurs der Aktie multipliziert werden. Da der Kurs von Wirecard zum Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung bereits bei wenigen Euro war, ist dementsprechend das Indexgewicht gering gewesen. Einzelaktionäre haben zwar starke Bewegungen im Aktienkurs von Wirecard erlebt, für den deutschen Leitindex waren diese jedoch von verschwindend geringer Bedeutung.

Wie ist die aktuelle Gewichtung im DAX?

(Stand 01.07.2020)

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here