Fit durch den Arbeitstag

0
gesundheit

Die kühlen Wintermonate liegen hinter uns, die Tage sind wieder länger und die Temperaturen machen ausgiebige Grill-Abende mit Freunden möglich. Wenn da nicht die allseits bekannte Frühjahrsmüdigkeit wäre. In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen, wie Sie nach den kalten und dunklen Monaten wieder warm laufen und fit für den Sommer werden.

Gesundheit im Arbeitsalltag

Starten Sie richtig in den Tag!

Für einen guten Start in den Tag sollten Sie rechtzeitig ins Bett gehen. Denn Schlaf ist wichtig für den Körper und tankt unsere Energie wieder auf. Nach dem Aufstehen sollten Sie das Radio aufdrehen. Denn Musik macht gute Laune und lässt uns positiv in den Tag starten. Schnelle Playlists, wie z. B. für’s Laufen, bringen uns auf Trab. Danach ab unter die Dusche! Auch wenn es viel Überwindung kostet, empfiehlt sich eine kalte Dusche am Morgen. Sie kurbelt den Kreislauf an und macht uns richtig wach. Das tut auch Ihrer Gesundheit gut! Also geben Sie sich das nächste Mal einen Ruck. Anstatt Kaffee am Morgen kann Grüner Tee zur Abwechslung auch Wunder wirken. Denn er enthält viele Antioxidantien und beruhigt das Gemüt.

Genug Bewegung ist wichtig!

gesundheit

Die Deutschen gelten allgemein als Bewegungsmuffel. Besonders im Büroalltag ist es schwierig, sich genug zu bewegen und fit zu halten. Deshalb sollte man schon direkt bei der Anreise nicht auf Bewegung verzichten. Manchmal hilft es auch, sich selbst ein bisschen auszutricksen. Natürlich kann nicht jeder zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, aber versuchen Sie doch mal, ein bisschen weiter weg zu parken und so einen kleinen Spaziergang zur Arbeit zu machen. Sie fahren mit dem Bus? Dann steigen Sie eine Haltestation früher oder später als gewöhnlich aus und laufen den restlichen Weg zu Fuß. Versuchen Sie, dem Fahrstuhl die kalte Schulter zu zeigen und nehmen Sie einfach mal die Treppe! Denn jeder Schritt zählt. Langes Sitzen ist eine Belastung für unseren Körper und vor allem für den Rücken. Gibt es in Ihrem Büro die Möglichkeit, an Stehtischen zu arbeiten? Fragen Sie ggf. einmal nach. Wechselnd eine Stunde sitzend, eine Stunde stehend zu arbeiten, wird Ihrem Rücken und langfristig auch Ihrer Haltung gut tun. Und zwischendurch können Sie Ihre Pausen nutzen, um aus dem Büro zu kommen und ein paar Schritte zu gehen. Gibt das Wetter keinen Spaziergang her, können Sie auch unsere „Bewegte Pause“ ausprobieren. Einfache Übungen, die fast jeder in wenigen Minuten direkt am Schreibtisch machen kann.

Gesundheit = richtige Ernährung!

gesundheitMorgens keine Zeit mehr gehabt, sich etwas für die Mittagspause zu machen? Dann kochen Sie doch am Abend vor, anstatt schon wieder zum Imbiss um die Ecke zu gehen. Fast Food kann schwer im Magen liegen und macht träge. Außerdem drückt es nach einer Zeit aufs Portemonnaie. Eisenreiche Kost sorgt dafür, dass wir nach der Mittagspause nicht in ein Tief fallen. Und für den kleinen Hunger zwischendurch? Am besten eignet sich dafür „geschnibbeltes“ Obst und Gemüse. Lassen Sie den Schokoriegel gleich zu Hause, dann führt er Sie nicht in Versuchung. Sollte die Versuchung doch zu groß sein, dann greifen Sie zur dunklen Schokolade. Denn die ist wesentlich gesünder als Vollmilchschoki. Was man auf keinen Fall vergessen sollte: Ausreichend trinken. Mindestens 2 Liter pro Tag! Stellen Sie sich eine große Wasserflasche (vllt. mit ein paar frischen Zitronen- oder Limettenstückchen) am besten direkt auf ihren Schreibtisch, damit Sie das Trinken nicht vergessen! Ihre Gesundheit und Ihre Fitness werden es Ihnen danken.

Einen kühlen Kopf bewahren!

In stressigen Phasen muss man häufig einen kühlen Kopf bewahren. Um sich zu entspannen, kann man zwischendurch einfach mal einen Scharfgarbentee trinken oder an einem Säckchen getrocknetem Lavendel riechen. Eine gute und einfache Möglichkeit, dem Stress entgegenzuwirken. Tief durchatmen beim offenen Fenster kann auch helfen, wieder richtig klar denken zu können. Die große Herausforderung: Legen Sie Ihr Smartphone für ein paar Stunden außer Sichtweite, damit Sie bei Ihrer Arbeit nicht von Ihrem aufleuchtenden Display unterbrochen oder gestört werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie sich Ihren Arbeitsalltag ein bisschen gesünder gestalten können. Das Wichtigste ist aber natürlich Ihre eigene Bereitschaft. Wenn Sie wollen, können Sie sicher an der einen oder anderen Stellschraube drehen und so fit in die wärmere Jahreszeit starten und langfristig gesünder leben.

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here