TikTok-Hype – was kann das Netzwerk?

0
tiktok

Zu den Social Media Giganten Facebook, Instagram und Twitter muss man fortan eine weitere Plattform zählen. Und zwar TikTok. Die Plattform hat es mit Kurzvideos, sogenannten TikToks, in rasender Geschwindigkeit in die Riege der meistgenutzten sozialen Netzwerke geschafft. Und wir haben recherchiert, warum das so ist.

TikTok – was ist das eigentlich?

Die chinesische App TikTok entstand im August 2018 durch die Verschmelzung der vor allem in Europa bekannten App musical.ly und deren asiatischem Partner Douyin. Durch diese Fusion erreicht die App inzwischen weltweit ca. 800 Millionen Nutzer. Begeisterte TikTok zunächst vorrangig Teenager, wird die Plattform inzwischen auch von älteren Zielgruppen ausgiebig genutzt. Vor allem während der Corona-Krise erlangte das Netzwerk noch mehr Aufmerksamkeit und zahlreiche neue Nutzer. Die App gehört neben Facebook und Whatsapp zu den meistgeladenen Apps in den Appstores.

Das Instagram für Musik

Im Vordergrund der App stehen das Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von Kurzvideos mit einer durchschnittlichen Länge von 10-60 Sekunden. Es funktioniert also ähnlich wie bei Instagram – nur, dass anstatt vorrangig Fotos, bei TikTok Videos, in denen man zu Musik tanzt oder seine Lippen synchron bewegt, hochgeladen werden.
Eine Anmeldung ist in der kostenlosen App ist nicht zwingend erforderlich, wenn du dir nur Videos anschauen möchtest. Falls du jetzt aber Lust bekommen hast, dich selbst an einem TikTok zu probieren oder mit anderen Mitgliedern zu interagieren, dann benötigst du ein eigenes Profil. Allerdings solltest du auf einige Dinge achten, wenn du dir ein TikTok Profil erstellst.

Datenschutz & Privatsphäre

Denn wie die meisten sozialen Netzwerke holt auch TikTok für ein Profil deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse ein. Außerdem liest die App automatisch deine Kontakt- bzw. Telefonbuchliste aus. Es ist wichtig, die Standarteinstellung nach der Registrierung zu ändern. Dies kannst du unter Privatsphäre und Einstellungen machen. Anderenfalls ist dein Konto bzw. sind deine erstellten TikToks für die ganze Welt öffentlich einsehbar.

Das sind die erfolgreichsten deutschen TikToker

1. Falcopunch: Der TikToker produziert sehr kreative Videos für seine 8,9 Millionen Follower. Sein Markenzeichen sind die möglichst vielen kreativen Übergänge, die er in seine Videos einbaut.

2. Lisaandlena: Die Zwillinge Lisa und Lena wurden durch ihre Videos bei musical.ly berühmt. 2019 knackten Sie die 14 Millionen Follower, allerdings verabschiedeten sich die beiden kurz darauf von TikTok. Ein Jahr später feierten sie ihr Comeback und begeistern seitdem täglich ihre aktuell 7,9 Millionen Follower mit neuen Videos.

3. youneszarou: Der 22-Jährige sammelte seine 7,7 Millionen Follower durch den Start einer 30-Tage-Challange. Hierbei ging der TikToker 30 Tage durchgehend live und nahm seine Fans im Alltag mit. Zudem gehören Making-of Videos von seinen TikTok Clips zu seinem Markenzeichen.

5 Tipps für dein TikTok Video:

  1. Lerne vorher den Text vom Lied
  2. Probe deine individuellen Bewegungen 
  3. Nutze, wenn möglich, ein Stativ
  4. Drehe dein TikTok bei hellem Licht
  5. Umso kreativer du bist, desto besser

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here