Hochzeit – Was muss ich wissen?

1

Sie haben bereits geheiratet oder Ihre Hochzeit steht kurz bevor? Mit dieser Checkliste wollen wir dazu beitragen, dass sich auch Ihre Finanzen hoffnungsvoll entwickeln und mit Ihren Zukunftsplänen Schritt halten. Denn gerade in Sachen Finanzen gibt es nun einiges zu regeln und rechtzeitig zu klären. Am besten die To-do-Liste gut sichtbar aufhängen und rasch abhaken. So vergessen Sie nichts und haben das gute Gefühl, alles erledigt zu haben.

Gemeinsam die Finanzen regeln

Am besten schon vor der Hochzeit den sog. „Güterstand“ klären

  • Informationsquellen: Ratgeberbücher, Beratung beim Rechtsanwalt oder Notar
  • Der gesetzliche Güterstand der Ehe (der ohne Extraregelung automatisch eintritt) ist die sog. „Zugewinngemeinschaft“. Diese regelt die Eigentumsverhältnisse im Laufe einer Ehe. Die Vermögen beider Ehepartner bleiben voneinander getrennt. Im Falle einer Scheidung findet ein Ausgleich der beiden während der Ehe erworbenen Vermögen, der sog. „Zugewinnausgleich“ statt.
  • Ein anderer Güterstand kann nur durch einen separaten notariellen Ehevertrag vereinbart werden. Der Güterstand kann auch nach der Eheschließung noch geändert werden.

Gemeinsame Ausgaben planen und regeln

  • HochzeitGemeinsames Konto oder Einzelkonten?
  • Gegenseitige Kontovollmachten?
  • Von welchem Konto sollen Überweisungen und Daueraufträge vorgenommen werden?
  • Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich beraten, was jeweils die Besonderheiten und Auswirkungen sind, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

Altersvorsorge gemeinsam angehen

Als Paar bzw. Familie können Sie gemeinsam vorsorgen. Besonders wenn Sie eine Familie gründen möchten, ist dies sinnvoll. Denn Kindererziehung sollte bei der Altersvorsorge nicht zulasten des Partners gehen, der beruflich zugunsten des Nachwuchses kürzertritt. Informieren Sie sich gründlich und nutzen Sie die umfassende Beratung Ihrer Sparkasse!

Freistellungsaufträge prüfen und ggf. ändern

Prüfen Sie, ob Ihre Freistellungsaufträge (für Zinserträge) auf Ihre neue Lebenssituation angepasst werden müssen. Als Ehepartner können Sie ein gemeinsames Freistellungsvolumen nutzen.

Gemeinsam die Finanzen optimieren

Finanz-Check machen

Ob Altersvorsorge, Absicherung oder Vermögensaufbau: Machen Sie jetzt den kostenlosen Finanz-Check der Sparkasse und lassen Sie sich beraten. Eine frühzeitige umfassende Beratung hilft Ihnen, Ihre gemeinsamen Lebensziele besser zu erreichen.

Versicherungen prüfen und optimieren

  • Stellen Sie alle Versicherungen auf den Prüfstand: Was kann zusammengelegt werden, wo gibt es günstigere Familientarife? Welche Versicherung wird neu benötigt?
  • Krankenversicherung: Status prüfen und ggf. optimieren.
  • Haftpflicht-, Hausrat-, Kfz-Versicherung, Rechtsschutz: Manche Versicherungen können Sie jetzt zusammenlegen und Geld sparen.
  • Eine Lebensversicherung zur Absicherung des Ehepartners kann jetzt sinnvoll sein.

Was nach der Hochzeit sonst noch wichtig ist

Steuerklasse ändern

Die Steuerklasse muss beim Finanzamt geändert werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Steuerklassen zu wählen. Zum Beispiel die Kombination von Steuerklasse 3 und 5 oder 4 und 4.

Namensänderung bekannt geben

  • Bei Sparkasse, LBS, Deka und Ihren Versicherungen.
  • Bei Behörden (Personalausweis, Pass, Führerschein, Kfz-Zulassung). In der Regel müssen Sie dafür die Eheurkunde vorlegen und ein aktuelles biometrisches Lichtbild mitbringen.
  • Bei Abos, Mitgliedschaften etc..
  • Bei Handy, Telefon, Internet.

Mitgliedschaften optimieren

Bei ADAC, Vereinen, Abonnements usw. prüfen, ob Familienmitgliedschaften günstiger sind.

Fakten zur Hochzeit in Deutschland

hochzeit

1 KOMMENTAR

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here