Vorsorge nach Altersstufen – Wann muss ich wie viel zur Seite legen?

0
Vorsorgeplan

Um sich im längsten Urlaub Ihres Lebens auch wirklich zurück lehnen zu können, benötigen Sie ein sicheres Einkommen auch nach Ihrer aktiven Arbeitszeit. Die gesetzliche Rente wird in den meisten Fällen dafür kaum ausreichen. Deshalb ist es wichtig frühzeitig vorzusorgen.

Hier stellt sich nun die Frage „Wie viel muss ich jetzt schon zurücklegen, damit ich mir später im Alter auch alle Wünsche erfüllen kann?“.

Ein Vorsorgeplan muss her…

Anhand der folgenden drei Beispiele möchten wir Ihnen zeigen, wie sinnvoll es ist, frühzeitig mit dem Sparen anzufangen.

Ziel von jedem Kunden ist es, die gewohnten monatlichen Einkünfte auch als Rentner zur Verfügung zu haben.

Vorsorgeplan

  • Nettogehalt 1.250 Euro
  • Gesetzliche Rente (Progn.) 625 Euro
  • Versorgungslücke ohne Inflation 625 Euro /mit 2% Inflation 1.585 Euro

monatlicher Sparbeitrag* 183,- Euro

Vorsorgeplan

  • Nettogehalt 2.500 Euro
  • Gesetzliche Rente (Progn.) 1.250 Euro
  • Leistung aus Riestervertrag 325 Euro
  • Versorgungslücke ohne Inflation 925 Euro /mit 2% Inflation 1.850 Euro

monatlicher Sparbeitrag* 386,- Euro

Vorsorgeplan

  • Nettogehalt 3.000 Euro
  • Gesetzliche Rente (Progn.) 1.500 Euro
  • Leistung aus privater Rentenversicherung 420 Euro
  • Leistung aus der betrieblichen Rentenversicherung 240 Euro
  • Versorgungslücke ohne Inflation 840 Euro / mit 2% Inflation 1.298 Euro

monatlicher Sparbeitrag* 587,- Euro

*Prämissen: 2% Inflation, 4% Kapitalverzinsung, 25 Jahre Kapitalverzehr mit Umrechnungsfaktor 190

Deshalb:
Je früher Sie starten umso günstiger ist Ihr monatlicher Sparbeitrag! Kontaktieren Sie Ihren Berater und vereinbaren Sie einen Termin in Ihrer Nähe.

KOMMENTAR SCHREIBEN (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Please enter your comment!
Please enter your name here