Bargeldlos zur Kieler Woche

0

*** ACHTUNG: Die Kieler Woche 2020 wurde auf den 5. – 13.09.2020 verschoben! ***

In diesem Jahr gibt es für Besucher der Kieler Woche ein neues Highlight: Das bargeld- und kontaktlose Bezahlen an fast allen Ständen! Mit diesem Leuchtturm-Projekt setzt die Förde Sparkasse neue Maßstäbe im Bereich Payment.

Bezahlen wird zum Erlebnis

Die letzte vollständige Juni-Woche steht wieder ganz im Zeichen von Spitzen-Segelsport, Live-Konzerten und kulturellen Highlights. Vom 20. bis zum 28. Juni findet in der Landeshauptstadt die Kieler Woche statt. Mehrere Millionen Menschen aus der ganzen Welt feiern gemeinsam die Regatten auf dem Wasser und die Partys an Land. In diesem Jahr wird nun auch das Bezahlen an den Bier-, Poffertjes- und Pommes-Ständen zum echten Erlebnis: Erstmals macht die Förde Sparkasse es möglich, fast überall bargeld- und kontaktlos zu bezahlen. Gemeinsam mit Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe und den regionalen Partnern des #SH_WLAN sorgen wir dafür, dass die Standbetreiber diesen Service flächendeckend und stabil anbieten können.

Die Kieler Woche wird bargeldlos: Vorstandsvorsitzender Götz Bormann (links) und Holger Thielen von der Förde Sparkasse präsentieren die digitalen Bezahlmöglichkeiten.

Am Crépes-Stand fehlt das passende Kleingeld und Sie zücken den 50er? Beim Bierholen stellen Sie fest, dass Sie doch nicht mehr ausreichend Geld dabeihaben, um die Runde für Ihre Kolleginnen und Kollegen zu übernehmen? Bei den Poffertjes warten Sie gefühlt seit 3 Minuten, weil der Herr vor Ihnen einzelne Münzen aus den Hosentaschen kramt? Diese Probleme werden ab sofort weniger, weil alle Besucher jetzt die Möglichkeit haben, ganz einfach, schnell und sicher bargeldlos zu bezahlen – per Karte oder Smartphone. Dabei ist es egal, welche Karte oder welches Handy-Modell zum Einsatz kommt. Auch das Pfandsystem profitiert davon: Das Pfandgeld wird bei Abgabe des Bechers oder Glases ganz einfach wieder zurück auf die Karte gebucht.

Vorteile für die Besucher der Kieler Woche

  • Weniger Wartezeiten: Das Bezahlen an den einzelnen Ständen geht deutlich schneller.
  • Mehr Sicherheit: Bargeld, das verloren oder entwendet werden kann, ist nicht mehr notwendig, um auf der Kieler Woche zu feiern.
  • Mehr Flexibilität: Man muss nicht mehr den nächsten Bankautomaten suchen, sobald das Bargeld aufgebraucht ist.

Vorteile für die Standbetreiber

Für die Standbetreiber stellt die Förde Sparkasse mit ihren Partnern ein attraktives Angebot bereit, das die gesamte Infrastruktur umfasst: Von Zahlungsterminals über Netzanbindung bis hin zum technischen Support während der Kieler Woche. So stellen wir die Stabilität des Bezahlsystems während einer solchen Großveranstaltung sicher. Das Umschwenken auf die digitale Bezahllösung bringt für die Standbetreiber weitere Vorteile mit sich:

  • Einfaches Handling: Der Umgang mit dem System ist so gut wie selbsterklärend.
  • Genaue Abrechnung: Ein manuelles „Verzählen“ beim Bezahlen mit Münzen ist ausgeschlossen, die Abrechnung erfolgt auf den Cent genau.
  • Mehr Umsatz: Durch kürzere Wartezeiten und der größeren Flexibilität der Besucher können die Umsätze gesteigert werden.

Für die Förde Sparkasse ist dieses neue Bezahl-Konzept ein Leuchtturmprojekt mit besonderer Bedeutung für die Region und weit darüber hinaus. Mit dieser Partnerschaft leisten wir Pionierarbeit, die auch für andere Großveranstaltungen eine Blaupause liefert. Die Verbundenheit mit der Landeshauptstadt und der Region wird damit weiter intensiviert. Wir hoffen außerdem, dass wir mit diesem Beitrag die Kieler Woche noch ein Stückchen attraktiver machen können. Seien Sie dabei!